QMT Ingenieurbüro

Norm

DIN EN IEC 61508-1...7

DIN EN IEC 61508-1Die DIN EN IEC 61508 (VDE-0803-1) behandelt die- jenigen Gesichtspunkte, die zu betrachten sind, wenn elektrische/elektronische/ programmierbare elektro- nische (E/E/PE) Systeme zur Ausführung von Sicher- heitsfunktionen eingesetzt werden. (Beuth-Verlag)

 

 

- Schulung/Seminar "IEC / DIN EN 61508 (SIL)"
  r82g119b82 (1K)
   
   
   
 
 
Thema: "Einführung in die IEC / DIN EN 61508"
Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener Elektrischer / Elektronischer / Programmierbarer
Elektronischer Systeme (E/E/PE-Systeme)
 
   
Referent: Dipl.-Ing. Luciano Bianchin / QMT Ingenieurbüro
Seminarort: Unternehmen oder offenes Seminar
Termine: gemäß Vereinbarung
 
     
Seminarinhalt:
   
Teil 1: Normen / EU-Richtlinien
1.1 IEC-Normen / EU-Normen / nationale Normen
1.2 EU-Richtlinien / Umsetzung in nationales Recht
Teil 2: Normen für die funktionale Sicherheit
von E/E/PE Systemen

2.1 Gründe für Normen zur funktionalen Sicherheit
2.2 Beziehung/Anwendung der IEC/DIN EN 61508/61511
 
     
Teil 3: DIN EN 61508 - Einführung
3.1 Umfang / Gesamtrahmen der Norm

- Anwendungsbereich
- Teile der Norm

3.2 Management / Personal

- Managementtätigkeiten
- Anforderungen an das Personal

3.3 Begriffe und Abkürzungen

- Sicherheitsbezogene Begriffe
- Einrichtungen und Geräte
- Systeme; allgem. u. sicherheitsbezogene Aspekte
- Sicherheitsfunktionen und Sicherheitsintegrität
- Fehler, Ausfall und Abweichung
- Lebenszyklustätigkeiten
- Bestätigung von Sicherheitsmaßnahmen

3.4 Sicherheitslebenszyklus/Anforderungen

1. Konzept
2. Definition gesamter Anwendungs-bereich
3. Gefährdungs- und Risikoanalyse (Bild 2)
4. Anforderungen zur Gesamtsicher-heit
5. Zuordnung der Anforderungen an die Gesamtsicherheit
6. Planung Gesamtbetrieb und gesamte Instandhaltung
7. Planung Gesamtvalidierung der Sicherheit
8. Planung Gesamtinstallation / -inbetriebnahme
9. Spezifikation Sicherheitsanforderungen des E/E/PE-
Systems
10. Sicherheitsbezogene E/E/PE-Systeme (Realisierung)
11. Andere risikomindernde Maßnahmen (Spezifikation/Realisierung)
12. Gesamtinstallation / -inbetriebnahme
13. Gesamtvalidierung der Sicherheit
14. Gesamtbetrieb / -instandhaltung und Reparatur
15. Gesamtmodifikation und gesamte Nachrüstung
16. Außerbetriebnahme oder Ausmusterung

Bild 1: Sicherheitslebenszyklus (IEC 61508)
Bild 1: Sicherheitslebenszyklus (IEC 61508)



Bild 2: Risikograf
Bild 2: Risikograf

 


Typische Sicherheitsfunktion

Bild 3: Typische Sicherheitsfunktion

 
 
r82g119b82 (1K)
-Funktionale Sicherheit umsetzen mit unserer Unterstützung.-
Beratung, Schulung oder operative Unterstützung in Ihrem Projekt.
 

-Vereinbaren Sie ein Gespräch oder schreiben Sie uns Ihr Anliegen mittels Kontaktformular.-

 


Grundlagen

Was ist eine generische Norm, wie z.B. die IEC 61508?

Lateinisch: generalis = allgemein bzw. die ganze Gattung betreffend

Die IEC 61508 behandelt somit als generische Norm alle die Gattung "Sicherheitsfunktion" bzw. "Sicherheitstechnisches System" betreffenden An- forderungen an elektri- sche, elektronische, pro- grammierbare elektroni- sche (E/E/PE) Systeme. Als generische Norm steht sie über einer Vielzahl anderer anwen-dungs- oder branchen-spezifischer Normen. Sie gilt als Stand der Technik. Branchenbezogene Normen können auf Basis der IEC 61508 - kombi- niert mit geltenden Anforderungen - erstellt werden.

Was ist funktionale Sicherheit?

Funktionale Sicherheit bezeichnet den Teil der Sicherheit eines Sys- tems, der von der korrekten Funktion der sicherheitsbezogenen (Teil-)Systeme und exter- ner Einrichtungen zur Risikominderung abhängt.
Nicht zur funktionalen Sicherheit gehören u. a. elektrische Sicherheit, Brand- und Strahlen- schutz.

 

Literatur, Empfehlung

Funktionale Sicherheit

Funktionale Sicherheit sicherheitstechnischer SystemeDas Fachbuch behandelt die Sicherheitstechnik unter Berücksichtigung nationaler und internatio- naler Normung. Ausführ- lich behandelt werden die Grundlagen wie Risiko- und Zuverlässigkeitsana- lysen, Fehler, Fehlerur- sachen, Ausfälle, sicher- heitstechnische Kenn- größen sowie deren Definition und Ermittlung. ISBN 978-3-446-42809-6